Holz

Die fünf Wandlungsphasen Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall

Es gibt insgesamt fünf grundlegende Phänomene in der Natur, die im Altertum klar voneinander unterschieden worden sind:

Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall. Die Wandlungsphasen können sich prinzipiell gegenseitig erzeugen und gegenseitig überwinden. Die 5 Wandlungsphasen haben jede für sich spezifische Eigenschaften, die Ausdruck ihrer individuellen Natur sind:

Das Holz:

Das Holz zeichnet sich durch beständiges Wachstum aus. Das Holz kommt zwischen dem Himmel und der Erde vor und ist daher auch ein Repräsentant der belebten Natur. Holz vereinigt einige Widersprüchlichkeiten in sich. Obwohl es als Stamm unbewegt erscheint, bewegt es sich trotzdem durch Wachstum. Es ist sehr zielstrebig zur Erlangung seiner Ziele, was man am Wachstum der Zweige und Blätter hin zum Licht ersehen kann. Es geht auch krumme Wege, um dahin zu kommen. Das Holz opfert ein Teil seiner Substanz jedes Jahr, weshalb es bereit ist, Entbehrungen auf sich zu nehmen, um zu überleben. Es neigt zur Unordnung, die aber gleichzeitig einen verborgenen Sinn hat. Das Holz spaltet sich in Yang-Holz als Stamm und als Wurzel, die mit der Erde verbunden ist, und in Yin-Holz, das die feinen Zweige und Ästchen und die Blätter sind. Während das Yang-Holz gravitätisch und schwer ist, ist das Yin-Holz flexibel und stark bewegt. Während das Yang-Holz der Garant für Überdauerung ist, ist das Yin-Holz umtriebig und tanzt im Wind. Alles was irgendwie etwas mit Vegetation zu tun hat, ist dem Holz zuzuordnen. Das Holz ist sehr eng mit der Wandlungsphase Wasser befreundet, denn es lebt durch diese und ist das einzige Element, in dem Wasser aufsteigen kann. Das Holz hat einen inneren Antrieb in sich, weshalb es auch ein Symbol für Motivation und Kreativität, wenngleich häufig auch wirre Kreativität, ist. Das Holz repräsentiert auch die Ausgeglichenheit des Yang. Weil es nach außen hin hart ist, gehört es außen dem Yang, aufgrund seiner inneren Weichheit innen aber dem Yin an.

Quelle: IATCA Internationale Akademie für traditionelle chinesische Astrologie

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Was sind Cookies?

Die Internetseite verwendet teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, mein Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schließen